7. Kursabend

Am kommenden Dienstag (25.06.2016) lautet das Thema "Blitzlichtfotografie". Bitte bringt wieder eure Kameras und, falls vorhanden, ein passendes Blitzgerät. Auch mit dem kleinen eingebauten Blitzgerät lässt sich schon einiges anstellen.
Nach einer Woche habe ich meine Englandfotos gesichtet, mit Geotags und Schlagwörtern versehen und eine Auswahl online gestellt. Wer Lust hat, kann ja mal hier schauen: Südengland



Stonehenge ist heutzutage nicht so leicht zu fotografieren. Die regulären Öffnungszeiten sind von morgens 9.00 Uhr bis abends 20.00 Uhr. Das Licht wäre früh morgens oder spät abends deutlich besser, vorausgesetzt die Sonne scheint überhaupt. Das andere Problem sind die Menschenmassen, die die Magie des Ortes gründlich zunichte machen.
Am Abend vor dem Besuch könnte ich in unmittelbarer Nähe zu den Steinen eine phantastischen Abendstimmung fotografieren. Jetzt brauchte ich am nächsten Morgen nur noch die Steine ohne Menschenmassen! Wir waren tatsächlich die ersten Besucher an diesem strahlenden Junimorgen kurz vor der Mittsommernacht. Bevor ich jedoch die Steine einmal ganz umrunden konnte, entluden sich Busladungen von Japanern und anderer Touristen und machten entspanntes Fotografieren unmöglich.
Die mystische Atmosphäre von Stonehenge, wie sie 1999 bei der totalen Sonnenfinsterniss erlebt habe, habe ich dann Zuhause mithilfe von Photoshop und einer Tasse Tee versucht, wieder auferstehen zu lassen!


Stonehenge 1999 - das Jahr der Total Eclipse!


Comments